top of page

The Brightest Colours

Eine Friends-to-Lovers Geschichte, die seichte kommt. Ein Rockstar und seine Make-up-Artist.



Verlag: LYX I Preis: 14,00 € I Format: Paperback I Genre: Romance

Worum geht es?


Alles zerbricht - aber wir sind unzerstörbar

Seit Make-up-Artist Mia Knight denken kann, ist sie ihrem Kindheitsfreund Roan nicht von der Seite gewichen. Nicht als er nach London zog, um seinen Traum zu leben. Nicht als er als Sänger von Parallel weltberühmt wurde. Immer für ihren besten Freund da zu sein, ist für Mia selbstverständlich. Genauso wie es selbstverständlich ist, dass das zwischen ihnen niemals mehr als Freundschaft sein wird, ganz egal was sie tatsächlich für Roan empfinden mag. Das, was sie haben, ist einzigartig. Unzerstörbar. Etwas, das niemand für die flüchtige Chance auf Liebe riskieren würde. Niemand außer Roan ...


Gestaltung und Schreibstil


Das Cover ist einfach ein Traum! Die Kapitel haben zum Beginn Blumenillustartionen und die Namen in einer schönen Schreibschrift geschreiben. Die Geschichte wird wechselweise aus der Sicht von Roan und Mia erzählt, wodurch man einen guten Einblick in die Gedankenwelt beider Charaktere bekommt. Am Ende bekommen wir mittels eines Epilogs einen kleinen Blick in die Zukunft.


Meine Meinung


Mia und Roan kennen sich aus ihrer Kindheit. Sie sind miteinander aufgewachsen. Sind beste Freunde. Haben kaum Tage voneinander getrennt verbracht. Sie sind zwei Planeten, die stets umeinander kreisen.


Nach dem Ende von Band 1 setzen wir ein paar Monate später an. Deswegen empfehle ich euch allen vorher „The Perfect Fit“ zu lesen.

Roan hat schon lange eine schwäche für seine beste Freundin. Die Frau, die er in- und auswendig kennt. Doch im Laufe der Handlung sieht man, wie die zwei Welten, die er versucht hat zu trennen, aufeinander prallen. Mia, die bisher „nur“ als Make-up-Artist für das Duo Parallel gearbeitet hat, rückt jetzt mehr ins Rampenlicht. Ungewollt.


Eine Journalistin hat es auf Mia und Roan abgesehen. Sie schreibt Artikel um Artikel über die beiden, aber auch nur über Mia. Und zum ersten Mal kriegt sie die ganze Ladung ab, während sie sich über ihre Gefühle zu ihrem besten Freund bewusst wird.


Viele wichtige Themen werden angesprochen und sind in der Welt von Social Media, Presse und Fandoms sehr wichtig.


Am Ende hätte ich mir vielleicht 20 Seiten mehr gewünscht, allerdings ist das mein einziger Kritikpunkt. Es ging mir minimal zu schnell.


4,5/5 ⭐️

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page