top of page

Regen

Ferdinand von Schirach neustes Werk. In welche Stimmung versetzt dich der Regen? Assoziierst du Regen mit etwas? Vielleicht sind das Fragen, mit denen sich Schirach beschäftigt hat.


Verlag: Luchterhand I Preis: 20,00 € I Format: Hardcover I Genre: Erzählung

Worum geht es?


Ferdinand von Schirachs neues Buch »Regen« ist eine Erzählung in Form eines Theatermonologs, den Ferdinand von Schirach ab Herbst 2023 im Rahmen einer großen Premierentournee auf zahlreichen deutschen Bühnen selbst sprechen und aufführen wird: Ein Mann kommt durchnässt aus dem Regen in eine Bar – auf die Bühne – und denkt über Verbrechen und Strafen nach, über das Großartige und das Schreckliche unserer Zeit, über die Würde des Menschen, die Einsamkeit, die Liebe, den Verlust und das Scheitern.


Gestaltung und Schreibstil


Ferdinand von Schirach muss mit keinen großen und pompösen Covern von sich überzeugen. Die Schlichtheit aus weiß und schwarz steht im Kontrast zu der Tragweite seiner Worte. Die Geschichten werde aus der Ich-Perspektive erzählt. Als Lesende nimmt man an, dass man Schirach selbst über den Globus folgt. Sie unterscheiden sich von der Länge her. Mal kürzer, mal länger.

Der Schreibstil ist einfach gehalten und dennoch packend. Es fällt einem schwer, das Buch überhaupt bei Seite zu legen, da man eintaucht.

Mit juristischem Wissen, Menschenkenntnis und Weltoffenheit überzeugt er von der allerersten Seite.


Meine Meinung


Als kleiner Schirach Fan habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Deswegen war ich ein bisschen irritiert, als ein kleines Hardcover-Buch angekommen ist, was nicht einmal 200 Seiten hat.


Das Buch ist in 2 Teile unterteilt. Im ersten Teil kriegen wir eine Erzählung, die man so von ihm kennt und liebt. Im zweiten Teil kriegen wir ein Interview zu lesen, was Schirach mal in der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht hat. Dabei lernt man die Person hinter seinen Geschichten etwas besser kennen und macht ein neugierig auf mehr. Besonders in dem Wissen, dass das Interview als "Stück" auf seiner Tour vorgeführt wird. Und weil ich demnächst bei seiner Lesereise bin, freue ich mich umso mehr darauf.


Dennoch muss ich sagen, dass ich mir mehr gewünscht hätte. Ich habe mich auf gefragt, wie die beiden Geschichten in dem Band zusammenpassen, da sich Schirach etwas dabei gedacht haben muss. Insgesamt hat mir noch mehr Tiefe gefehlt, wie ich es von seinen Büchern kenne.


Das Buch ist eine Empfehlung für alle Menschen, die mit Schirach warm werden wollen und seinen Schreibstil noch nicht kennen. Für diejenigen, die Schirach schon kennen, kann es ähnlich werden, wie bei mir. Eine leichte Enttäuschung, weil ich mir einfach mehr Schirach, mehr Geschichte gewünscht hätte.


3/5 ⭐


[Rezensionsexemplar]

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kiss Curse

Comments


bottom of page