top of page

Dreams of Sapphire Seas

Cork von seiner schönsten, aber auch schlimmsten Seite. Ein Spiel zwischen Armut und Reichtum. Und darunter zwei Menschen, die nicht aufhören können, einander zu verfallen.


Verlag: LYX I Preis: 14,90 € I Format: Paperback I Genre: New Adult

Worum geht es?


Sein Geheimnis kann ihre Liebe zerstören ...


Für Serena geht ein Traum in Erfüllung, als sie dank eines Stipendiums ihr Kunststudium im irischen Cork fortsetzen kann. In der Obdachlosenhilfe vor Ort findet sie zudem ein neues Herzensprojekt, dem sie sich mit Feuereifer verschreibt. Nur die Wohnungssuche erweist sich als schwierig. Mit viel Glück ergattert sie ein Zimmer in einer turbulenten Männer-WG. Es gibt nur eine Regel: Sie darf mit keinem der Jungs etwas anfangen. So weit, so gut, wäre da nicht ihr neuer Mitbewohner Aedan, der ihr Herz mit seinen zahlreichen Tattoos und dem warmen Lächeln gewaltig zum Rasen bringt. Was sie nicht ahnt: Die WG-Regel bleibt nicht das Einzige, was zwischen ihnen steht ...


Gestaltung und Schreibstil


Die Cover der Dilogie passen perfekt zum Irland-Setting der Bücher. Es ist der zweite Teil einer Coverreihe und passt es vom Stil auch perfekt zu Songs of Emerald Hills. Und dennoch steht besonders hier die Schönheit und Eleganz im Kontrast zu den Themen des Buches.


Als Leser:innen lernen wir Serena kennen, die wir bereits als kleine Nebenfigur im ersten Band kennengelernt haben. Deshalb kann man rein theoretisch getrennt voneinander lesen, aber Connor und Caroline kommen, doch an der ein oder anderen Stelle kommen die beiden drin vor, da Connors Bruder ein wichtiger Nebencharakter in der Geschichte ist. So erhalten wir in dem Band einen Einblick in die Gedankenwelt von Serena und lernen dadurch auch Aedan kennen. Durch ihre Augen. Aber auch Aedan durch die Augen von Serena.


Der Schreibstil ist berührend und flüssig. Man kann nicht anders, als es schnell zu lesen. Es hat die perfekte Balance zwischen Drama und Humor.


Meine Meinung


Die Themen im ersten Band haben mir schon gut gefallen, weshalb ich sehr neugierig auf den zweiten Band war. Man lernt Serena ein bisschen kennen. Sie kommt aus Deutschland und hat ein Stipendium für ein Masterstudium in Cork bekommen. Das Problem? Die Wohnungssituation und die Preise. Da Buch nimmt eine gesellschaftspolitische Kritik ein, die perfekt in die Liebesgeschichte von Aedan und Serena mit eingewoben wurde.


Ich liebe die WG. Es gibt mir Vibes von "alten" New Adult Geschichten, wie die Again-Reihe oder Someone-Reihe. Die 3 Jungs und Serena harmonieren so gut zusammen, aber auch die anderen Bekanntschaften, die im Buch vorkommen. Mitstudierende oder Freiwillige aus dem Obdachlosenasyl. Ich liebe einfach die Dynamik zwischen Charakteren, aber ganz besonders hat es mir Serenas Familie aus Deutschland angetan. Ich habe sie sofort ins Herz gschlossen.


Da ich selber aus Hamburg komme, konnte ich mich in gewissen Szenen sehr gut in Serena hineinversetzen. Aber auch sehr viel hinzulernen. Die Obdachlosigkeit und wie man unterstützen kann. Welchen hohen politischen Stellenwert es hat und dass, es Architektur gibt, die obdachlosen-unfreundlich gestaltet sind. Neben den zentralen Themen haben wir eine Liebesgeschichte. Man merkt, dass beide sofort aneinander interessiert sind. Es ist keine Insta Love, sondern Anziehung. So möchten einander kennenlernen.


Ich finde, dass Serena sich manchmal ein bisschen selber im Weg gestanden hat. Das mochte ich nicht so gerne, weshalb ich da etwas bei meiner Bewertung abziehen muss. Sie ist unfassbar stur und beruht stark auf ihrer Meinung, während Aedan versucht den Diaog zu finden.


4/5 ⭐


[Rezensionsexemplar]

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page