top of page

Forever Material

Teil 2 meiner (bisher) zwei Liebens Männern - Luc & Oliver. Eine Geschichte wie 4 Hochzeiten und 1 Todesfall.


Verlag: LYX-Verlag I Preis: 14,00 € I Format: Paperback I Genre: M/M Romance

Worum geht es?


Gesucht: Der Mann fürs Leben. Muss nicht perfekt sein ...


Aus ihrer Fake-Beziehung ist längst etwas Echtes geworden. Luc und Oliver sind verliebt und könnten eigentlich nicht glücklicher sein. Doch dann bricht auf einmal der Heiratswahn aus, und alle um sie herum geben sich das Jawort. Von den ganzen Zukunftsplänen in seinem Bekanntenkreis unter Druck gesetzt, beginnt Luc sich zu fragen, ob Oliver und er auch den nächsten Schritt wagen sollten. Aber beide merken schnell, dass es für ein Happy End mehr braucht als bloß einen Heiratsantrag ...


Gestaltung und Schreibstil


Bereits bei Verkündigung des Release von Band 2 war ich Feuer und Flamme für das Buch. Ich musste wissen, wie es mit Oliver und Lucien weitergeht. Ob ihre Beziehung nach Band 1 weiterhin bestand hatte. Und dann passt das Cover perfekt zum ersten Band 1. Und ich liebe es so sehr.


Die Geschichte wird aus der Sicht von Luc erzählt und sorgt dafür, dass man ihn als Protagonisten besser kennenlernt. Er ist schrill und laut und hat macken. Darum finde ich ihn sofort sympathisch. So lernt man Oliver aus der Sicht von Luc besser kennen.


Die Kapitelüberschriften stehen alle in dem "Tube"-Symbol, was man in London auf fast jeder Straße findet. Das Buch ist in sich in 5 Teile gegliedert, die 4 Hochzeiten und der 1 Todesfall bekommen jeweils einen eigenen Abschnitt. Man könnte es auch als 5 Kurzgeschichten ansehen.


Meine Meinung


Luc und Oliver sind richtige Wohlfühlcharaktere.


Ich habe mich wahnsinnig auf das Buch gefreut, da mir der erste Band schon so gut gefallen hat. Das Eintauchen in die vertraute Londoner Welt, war wie nach Hause kommen. Die beiden Männer können unterschiedlicher nicht sein, aber ich liebe die Eigenarten, die sie mit sich tragen.


In dem Buch geht es vor allem um die queere Szene und ob man sich in jener repräsentiert fühlen muss. Das fand ich eine erfrischende Thematik, da ich mir (als hetero Frau) nie die Frage gestellt habe. Dadurch kommt es auch zu Gesprächen zwischen Oliver und Luc, die ich sehr wichtig fand. Da die beiden zwar teilweise unterschiedliche Ansichten haben, aber es schaffen daran zu arbeiten.


Der britische Humor ist einfach wie für mich gemacht, weshalb ich nach Band 1 auch hier nicht enttäuscht wurde, sondern immer mal wieder lachen musste. Außerdem liebe ich es, dass Luc so verplant und tollpatschig ist, da konnte ich mich sehr mit identifieren.


Es soll noch einen dritten Teil geben und ich hoffe, dass er auch übersetzt wird, auch wenn man nichts weiteres weiß, als dass das Buch "Father Material" heißen soll.


4,5/5 ⭐


[Rezensionsexemplar]

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page