top of page

Bride - Die unergründliche Übernatürlichkeit der Liebe

Ali Hazelwood auf neuen Genrebahnen, aber mit dem typischen Vibes, die die Autorin und ihre Geschichten ausmachen.


Verlag: Aufbau | Preis: 16,99 € | Format: Paperback | Genre: Paranormal Romance

Worum geht es?


Misery Lark, Tochter eines mächtigen Vampirfürsten, war schon immer eine Außenseiterin. Mit ihren Reißzähnen weiß sie nichts anzufangen und führt ein anonymes Dasein unter den Menschen. Ausgerechnet sie soll sich nun für eine mehr als brisante Bündnisehe mit einem der Werwölfe, den ewigen Todfeinden der Vampire, zur Verfügung stellen.

Dabei scheint ihr zukünftiger Ehemann, der Alpha Lowe Moreland, ebenso erbarmungslos und unberechenbar zu sein wie der Rest seines Rudels. Das beherrscht er allerdings nicht nur mit absoluter Autorität, sondern, wie Misery bald feststellt, auch mit viel Sinn für Gerechtigkeit und – ganz anders als die Vampire – nicht ohne Gefühl. Aber sie spürt, dass er ihr nicht traut – und wenn er nur wüsste, wie recht er damit hat ...

Denn Misery hat ganz eigene Gründe, sich auf dieses Bündnis einzulassen. Und dafür ist sie bereit, alles zu opfern, selbst wenn das ein Leben allein unter Wölfen bedeutet. Doch womit Misery nicht gerechnet hat, ist die alles überwindende Ungleichartigkeit der Liebe ...


Gestaltung und Schreibstil


Ich muss gestehen am Anfang war ich ein wenig enttäuscht vom Cover, weil es so anders ist, als ihre RomCom Bücher. Jetzt, nach Beenden des Buches, liebe ich es, weil es einfach perfekt passt. Das Spiel zwischen Schwarz und Grau und Rot.

Das Buch wird aus der Sicht von Misery erzählt, aber wir haben hier eine kleine Besonderheit, wenn unter der Kapitelüberschrift gibt es einen kleinen Satz oder Absatz, der aus der Sicht von Lowe geschrieben ist, aber in der dritten Person. Das gibt der ganzen Geschichte eine gewisse Besonderheit.

Der Schreibstil ist locker, humorvoll und leicht.


Meine Meinung


Ich kenne bereits "The Love Hyopthesis" und "Love on the Brain" von der Autorin gelesen und geliebt, deswegen war ich sehr gespannt darauf, wie sie eine Paranormale Romance umsetzt. Man kennt Ali Hazelwood als Queen of STEM Women oder als Queen of RomCom, aber hier hat sie zum Teil ihre typisch humoristischen Elemente eingebunden, aber auch eine komplett neue Facette gezeigt.


Misery ist eine starke und kluge Frau, die einen eigenen Willen hat, obwohl sie lange nach der Musik der Vampire und besonders der ihres Vaters getanzt hat. Dabei hat sie in der menschlichen Welt eigenen Fuß gepasst. Als Hackerin hat sie einen soliden Bürojob. Man merkt, wie sie in jeder Welt lebt. Und wie sehr sich die Gesellschaft der Vampire zu denen der Werwölfe unterscheidet. Dass Misery auf einmal ein Zugehörigkeitsgefühl entwickelt.


Lowe ist ein loyaler Alpha Werwolf, der sich um sein Rudel kümmert. Es wird kein Mitglied der Familie außen vor gelassen. Er hat moderne Prinzipien, als der vorherige Anführer, die nicht jeder so unterstützt. Unterschwellig durch die Unterhaltungen mit Misery merkt man, wie sehr er innerlich zu kämpfen hat. Dass er seine Bedürfnisse nicht an erste Stelle stellt, sondern immer auf die anderen Bedacht ist. Und wie der Mann einfach mit seiner kleinen Schwester umgeht. So cute!


Ich liebe die Elemente aus Spannung, Romantik und Humor. ICH LIEBE ALLES DARAN!

Ali Hazelwood kann mich mit ihren Büchern nicht enttäuschen und nach diesem Epilog hoffe ich inständig, dass wir einen weiteren Teil in dieser Welt bekommen. Wer schließt sich mir an?


5/5 ⭐


[Rezensionsexemplar]



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page